Brieselang hilft - Vorschau für das Jahr 2021 (Planung)

 

Wir erweitern aufgrund des hohen Bedarf den Besuchsdienst bei einsamen und kranken Senioren und möchten sie in den Dingen des Alltags ehrenamtlich unterstützen.

Was ist ein Besuchsdienst und wo kann ich meine ehrenamtliche Unterstützung anbieten?

Es geht immer darum, für ein kleines Plus an Lebensfreude, an Unterhaltung und Hilfe zu sorgen und der Langeweile entgegenzuwirken. Die Langeweile im Alter ist ein verbreitetes und bekanntes Problem in Pflegeheimen und der Häuslichkeit. Einige Ehrenamtliche haben schon einmal den Selbstversuch gemacht und sind in die Rolle eines einsamen Seniors geschlüpft. Das Ergebnis: Am schlimmsten sei die Langeweile. Sie fühle sich wie Folter an und man warte den ganzen Tag darauf, bis etwas passiert oder jemand kommt. Auch diesem Problem wirken Besuchs- und Begleitdienste entgegen.

Gleichzeitig gelten Besuchs- und Begleitdienste als Entlastungsangebot für pflegende Angehörige, die durch die Betreuung eine kleine Auszeit benötigen.

Wir in der Arbeitsgruppe "Senioren" haben diesen Bedarf erkannt - und die Besuchsdienste im kleinen Rahmen in der Vorweihnachtszeit durch wenige aus der Arbeitsgruppe durchgeführt.

Für das Jahr 2021 sollen diese Besuchsdienste für Senioren als fester Bestandteil   unserer Arbeit ins Leben gerufen werden. Dabei können die Betreuer immer individueller auf die Bedürfnisse der einzelnen Senioren abgestimmt werden.

Wir würden gerne  eine ganze Palette von Hilfen anbieten wollen:

 

... wir kommen zum Plaudern, Vorlesen oder Spielen vorbei ...

... wir begleiten bei Spaziergängen, Arzt- oder Behördenbesuchen ...

... wir begleiten beim Besuch von Kino, Theater, Oper etc. ...

... wir helfen beim Schreiben von Briefen o. ä. ...

... wir  helfen im Haushalt und im Garten ...

 

Besuchs- und Begleitdienste haben in der Regel keine fachpflegerischen Kompetenzen. Sie können pflegende Angehörige aber bei der Betreuung z.B. eines Demenzkranken unterstützen bzw. stundenweise ablösen. Besuchs- und Begleitdienste sind eine gute Ergänzung, wenn familiäre, freundschaftliche oder nachbarschaftliche Hilfen einmal nicht ausreichen.

Ich würde mich freuen, im Januar eine Gruppe von Ehrenamtlichen für diese tolle Aufgabe zu begeistern. Hierfür werden wir einen gesonderten Termin bekanntgeben, um ein persönliches Treffen zu organisieren.

Interessierte bitte ich, mir eine E-Mail zukommen zu lassen (detlefluther@gmx.de)